Nun wünschen wir Ihnen eine interessante Lektüre auf unserer vielseitigen Homepage.


Hinweis:

Die Seiten  „Physiologie“  und  „Pathophysiologie“ sind inhaltlich sehr anspruchsvoll. Sie sprechen in erster Linie  Fachpersonen an und beziehen sich auf Lerninhalte  aus unseren Fachkursen.

Die Seite  „Forschung“  weist auch auf  schulmedizinische Forschungsarbeiten hin, welche interessante Zusammenhänge zu Kernfragen der Ozontherapie zeigen.

Die Seiten „Klinische Studien“  und  „Aktuellste Studien“  belegen  dass das Thema Ozontherapie gerade in heutiger Zeit sehr bedeutungsvoll  und  spannend ist!


Weiter zur nächsten Seite: Warum Ozontherapie ?

Ozontherapie wird seit vielen Jahren internat. angewandt und wissenschaftlich erforscht.

Die Wirkungsweise ist nachvollziehbar. Ozontherapie ist - wenn korrekt angewandt - gut verträglich, nicht toxisch und ungefährlich.

Prof. Bocci schrieb 2006 in Arch of Medi Res, S. 443: (Link)

" The dogma about ozone toxicity is futile because, after millions of treatments, we have never observed any acute or chronic toxicity.   Most of the patients report a feeling of wellness"


Was bezahlt die Krankenkasse?

Die Leistung „Ozontherapie“ ist im Pflicht-Leistungskatalog der Obligatorischen Krankenkassen-Pflegeversicherung nach schweizerischem  Kranken Versicherungs Gesetz  n i c h t  enthalten.

Aerztliche Beratung, Betreuung  und  Krankheitsbegleitung mit den erforderlichen Verlaufskontrollen bei Krankheiten sind jedoch kassenpflichtige Leistungen und können über diese  abgerechnet werden.


Komplementärmedizin in der  Obligatorischen Grundversicherung der Schweiz (OKP):

Sofern von einem Arzt/einer Ärztin mit entsprechendem FMH-Fähigkeitsausweis erbracht oder verschrieben, werden seit Januar 2012 für vorerst 6 Jahre die ärztlichen Leistungen folgender Komplementärmedizinischer Methoden (inklusive Heilmittel gem. Spezialitätenliste SL) durch die Grundversicherung (OKP) folgende vier Methoden als Pflichtleistungen erstattet : Chinesische Medizin TCM, Klassische Homoöpathie, Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) und Anthroposophische Medizin.


Die Leistungspflicht des Versicherers ist an die Methode und an die ausgewiesene Qualifikation der behandelnden Therapeut/innen gebunden.


Zusatzversicherung Komplementärmedizin:


Die Ozontherapie fällt unter „andere, oben nicht erwähnte und somit durch die obligatorische Grundversicherung nicht abgedeckte Komplementärmedizinische Behandlungen“.


Solche ärztlich indizierte Behandlungen können ebenso wie Behandlungen durch nicht-ärztliche Therapeuten und Therapeutinnen von einer „Komplementärmedizinischen Zusatzversicherung“ rückerstattet werden. Es besteht hierzu allerdings keine einheitliche Praxis.


Prämien und Leistungsumfang dieser Zusatzversicherungen sind sehr unterschiedlich ausgestaltet. Einige Versicherungen publizieren auf ihren Websites diejenigen komplementären Methoden, an die sie einen Kostenbeitrag leisten.


Voraussetzung für eine Leistungsübernahme sind in der Regel  „Indikationsstellung und  Anwendung durch Aerztinnen und Aerzte“ oder durch im EMR (Erfahrungs-Medizinisches Register) aufgeführte anerkannte Therapeuten wie Heilpraktiker. 

Am besten erkundigen Sie sich vor Inanspruchnahme einer komplementärmedizinischen Therapie bei Ihrer Zusatzversicherung, ob aufgrund Ihrer aktuellen Versicherungspolice eine entsprechende Kostenübernahme erwartet werden kann.

Zur Sicherheit verweisen Sie auf die Informationen in dieser umfangreichen Homepage und lassen sich die Leistungszusage noch vor Therapiebeginn durch Ihre Versicherung schriftlich bestätigen.


Ozontherapie wird häufig ergänzend zu diversen schulmedizinisch anerkannten Behandlungen und in Kombination mit Eigenblut-Therapie angewandt.


Eine zeitgemässe Zusatzversicherung für Komplementärmedizin sollte u.E. auch die Ozontherapie in ihrem Leistungskatalog anerkennen. Häufig besteht jedoch absolute Unkenntnis dieser Therapiemethode. In solchen Fällen können Sie die Entscheidungsträger Ihrer  Versicherung auf diese Homepage verweisen.


Wechseln Sie allenfalls zu einer Komplementärmed. Versicherung welche bereit ist, die für Sie wichtigen Therapiemethoden zu anerkennen. Die in unserem Aerzte-Verzeichnis aufgelisteten Fachpersonen können Sie auch in dieser Hinsicht weiter beraten.

SAGOS

Schweizerische 
Aerzte Gesellschaft für 
Ozon -  und 
Sauerstoff - Anwendung 
in Therapie und Prävention


Ozontherapie als Evidence Based Medicine


Rund  50 ärztliche Ozontherapie-Gesellschaften weltweit und  schätzungsweise 30‘000 ärztliche Anwender (Stand 2014; Quelle: isco3.org)

Internationale Ozontherapie-Gesellschaften


Ozontherapie hat sich weltweit millionenfach bewährt,  ist  ungefährlich und nicht toxisch. Siehe:

Scientific and Medical Aspects of Ozone Therapy. State of the Art (2006)

Mechanisms of Action Involved in Ozone Therapy: „Is healing induced via mild oxidative stress?“  
http://www.healingtheeye.com/Articles/Ozone_Dr_Bocci.pdfhttp://www.healingtheeye.com/Articles/Ozone_Dr_Bocci.pdfhttp://www.healingtheeye.com/Articles/Ozone_Dr_Bocci.pdfhttp://livepage.apple.com/shapeimage_3_link_0shapeimage_3_link_1shapeimage_3_link_2

Zwei Internat. Konsensus-Papiere unter:

- World Federation of Ozone Therapy - WFOT, 2015

- „Madrid Deklaration“ (für EUR 15.-) bei: isco3.org

-    Link zu --> Umfassende Bibliografie

Seminar-Daten für 2017: Siehe  Mitgl-Infos

„Reaktionsfreudige Atome und Moleküle“ sind in biologischen Systemen in bestimmten Mengen und unter bestimmten Umständen nicht grundsätzlich gefährlich, sondern können durchaus gesundheitsfördernd sein indem sie körpereigene Schutzmechanismen in Gang setzen

Zu weiteren Infos führt  dieser Link

Letzte Aenderung:  17 April 2017 

Ozontherapie wirkt gegen verschiedene Krankheitszustände über eine subtile Modulation

von Zytokinen und antioxidativen Enzymen

auf sehr elementarem  „Regulationsniveau“